MACO systeme

An Lasthebemagneten muss aus Sicherheitsgründen ununterbrochene Versorgung garantiert werden.
Diese Funktion hat hohe Priorität und das Unternehmen Axima bietet deshalb das System MACO mit gepufferter Stromversorgung von Elektromagneten.

Seit seiner Gründung legt das Unternehmen AXIMA großen Wert auf die Weiterentwicklung seiner Produktionskapazitäten, deren Ergebnis der Entwurf, die Produktion und der Service von Netzteilen für Lasthebemagnete ist.
Die Kombination unserer Erfahrungen mit moderner Technologie ist die Garantie für die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Netzteile MACO.
Das erfahrene Team unserer Konstrukteure und Elektrotechniker erlaubt die Entwicklung und Produktion von MACO Netzteilen mit Grundfunktionen aber auch erfolgreiches Umsetzen von Aufträgen für Lasthebeelektromagnete und Einrichtungen nach Wünschen unserer Kunden.
Wir sind in der Lage, Netzteile nach Maß, genau nach Ihren Anforderungen, zu entwerfen und herzustellen.

 

Systeme MACO finden in der Industrie für die Steuerung von Elektromagneten für die Materialbewegung breite Anwendung.

Charakteristik der Netzteile

Es handelt sich um Gleichstromnetzteile für die Versorgung von Lasthebemagneten, die für die Manipulation mit ferromagnetischen Materialien mit einem Kran bestimmt sind.  Diese Netzteile enthalten Kraft- und Steuerkreise in hochwertiger industrieller Ausführung. Die Netzteile werden in lackierten Stahlblechschränken mit Abmessungen nach Kundenwunsch untergebracht. Sie sind für Anordnung und Montage auf der Krankonstruktion bestimmt. Der Schrank hat standardgemäß eine Deckung IP 54. Das System der Zwangslüftung und Heizung gewährleistet hohe Standzeit aller angewendeten Geräte auch bei Anwendung im Freien.

Der Verteiler besteht gewöhnlich aus zwei oder mehr Schränken je nach Leistung und enthält die Kraftschaltschütze und Schaltelemente, das Steuersystem Simatic S7 und die Batterie mit Zubehör. Bei Batteriepufferung ist der Verteiler mit Akkumulatoren mit langer Standzeit und elektronischem Aufladen und automatischer Schaltung der Pufferung ausgerüstet.

Der Auflader gewährleistet das automatische Nachladen der Batterie und hält die Batterie in vollgeladenem Zustand. Das Aufladen erfolgt nach IU- Charakteristik, die in DIN 41 773/774 beschrieben ist mit integriertem Test der Speisespannung. Der Zustand der Batterie wird auf dem Steuer-PLC angezeigt. Das System wird vom Fahrer aus der Kabine des Krans oder mittels Fernbedienung gesteuert. Sollte während des Lasttransport die Speisespannung ausfallen, übernimmt die angeschlossene Batterie die Versorgung und akustisch und optisch wird der Übergang auf Batteriebetrieb signalisiert.

Charakteristik der Batterie

Es ist eine mit Druckventil gesicherte Bleibatterie für stationäre Anwendung. Dieser Typ stellt keine besonderen Ansprüche an Lüftung und Wartung. Da das Elektrolyt nicht flüssig ist, werden diese Batterien auch Trockenbatterien genannt und stellen geringere Anforderungen an Transport und Manipulation.

Integration mit dem Kran

Gewährt den sicheren Betrieb der Hebevorrichtung bei Arbeiten mit Elektromagnet.

  • Blockieren der Funktion Entmagnetisieren bei Kranbewegung
  • Blockieren der Funktion Tippen bei Kranbewegung
  • Vor dem Signal Heben - Umschalten auf maximale Leistung
  • Hubsensor - Blockieren der Funktion Entmagnetisierung vor Lastablage
  • Signal „Kranfahrt möglich“ - Pufferung geschaltet

 



 
 

AXIMA, spol. s r. o.

Videnska 125, CZ - 619 00 BRNO
tel.: +420 547­ 424 040
mob: +420 606 630 731
e-mail: maco @ axima.cz
web: www.axima.cz

Der enge Kontakt